Arginin –
der Schlüssel für gesunde Gefäße

 

Was ist Arginin?

Die lebenswichtige Aminosäure (Eiweißbaustein) Arginin ist an vielen essentiellen Vorgängen im menschlichen Körper beteiligt.


Arginin wird von unserem Körper begrenzt selbst hergestellt. Oft wird der Bedarf an Arginin durch die körpereigene Produktion sowie die Zufuhr argininreicher Nahrungsmittel (z.B. Gemüse, Fleisch, Nüsse etc.) aber nicht ausreichend gedeckt. Insbesondere bei Erkrankungen, wie z. B. Bluthochdruck, Arteriosklerose oder Diabetes mellitus, aber auch bei Potenzstörungen, Stress sowie besonderen Belastungen und im Alter, besteht in der Regel ein deutlich erhöhter Bedarf an Arginin - eine zusätzliche Zufuhr von Arginin ist in diesen Fällen notwendig.

 

Funktion von Arginin im Körper

Arginin ist die körpereigene Ausgangssubstanz für die Bildung des schützenden Botenstoffs Stickstoffmonoxid (NO) und damit von essentieller Bedeutung für die Erhaltung der Gefäßgesundheit. NO sorgt für eine Weitstellung der Blutgefäße, was zu einer verbesserten Durchblutung und einem verringerten Blutdruck führt. Wichtig hierbei: Dieser Botenstoff kann vom Körper nicht gespeichert werden und wird nur bei Bedarf ausschließlich aus Arginin produziert. Aus diesem Grund sollte dem Körper stetig ausreichend Arginin zur Verfügung stehen.

 

Die positiven Effekte von Arginin sind weltweit in hochwertigen Studien am Menschen nachgewiesen worden. Arginin…

 

fördert die natürliche Gefäßfunktion

verbessert die Durchblutung

senkt den Blutdruck auf natürliche Weise

unterstützt die geistigen und körperlichen Fähigkeiten

 

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen zum Thema Arginin? Wir bieten Ihnen zum Testen eine Gratis-Probe an!

Gerne beraten wir Sie im Geschäft oder per Telefon.

Nobelpreis für die Entdeckung von NO und dessen Bedeutung für Blutdruck und Gefäße:

Die Erforschung und Entdeckung der gefäßschützenden Wirkungen von Arginin/NO auf das Herz-Kreislauf-System wurde 1998 mit dem Medizin-Nobelpreis ausgezeichnet!

Arginin Aminosäure Strukturformel von L-Arginin

 

Auf eine ausreichende Arginin-Zufuhr ist besonders im Alter zu achten. Mit zunehmendem Alter nimmt die Arginin-Versorgung stetig ab, der Bedarf steigt hingegen gleichzeitig an:

Der Bedarf an L-Arginin steigt im Alter Der Bedarf an L-Arginin steigt im Alter

 

L-Arginin ist für die Gefäßgesundheit von entscheidender Bedeutung. Arginin ist die einzige Aminosäure, aus welcher der so wichtige Botenstoff Stickstoffmonoxid (NO) hergestellt werden kann. NO hat im Körper eine Vielzahl entscheidender Aufgaben. Eine der wichtigsten ist die Entspannung und Weitung der Gefäße und damit die Verbesserung der Durchblutung und die Regulierung des Blutdrucks. Zusätzlich wirkt NO Ablagerungen in den Gefäßen entgegen.

 

L-Arginin und die Gefäßgesundheit L-Arginin und die Gefäßgesundheit

Der Einfluss von Arginin auf unser Auge

Auch die Funktion unseres Auges, unser wichtigstes Sinnesorgan, ist maßgeblich von einer guten Durchblutung abhängig. Im Falle von Hypertonie (Bluthochdruck) oder Arteriosklerose (Arterienverkalkung) können auch die Gefäße im Augenumfeld beeinträchtigt werden, was im schlimmsten Fall zu einer Erblindung durch Sauerstoffmangel führen kann.
Eine gute Versorgung durch Arginin ist folglich auch vor diesem Hintergrund empfehlenswert, um den Blutdruck zu senken, die Durchblutung zu verbessern und so etwaige Negativfolgen zu verhindern.

 

Zentralarterienverschluss im Auge – eine mögliche Folge der Arteriosklerose und Hypertonie Zentralarterienverschluss im Auge – eine mögliche Folge der Arteriosklerose und Hypertonie

 

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen zum Thema Arginin? Gerne beraten wir Sie im Geschäft oder per Telefon.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2010 Wolfgang Wessels – Augengesundheit, Augen-Sprechstunde, Augenvorsorge, Augenprävention, Glaukom-Früherkennung – Bielefeld
| Impressum